Referenzen



 

Studentenwohnheim in Aalen

 

Aufgabe:

Das Gebäude wurde im November 2011 von der SCHATZ projectbau GmbH übernommen. Der Grundriss des Turms ist für ein Wohnheim konzipiert und lässt eine Nutzung als Studentenwohnheim zu. Für den Umbau wurde der gesamte Turm (2. bis 12. Obergeschoss) bis auf den Rohbauzustand entkernt und zurückgebaut. Von der Fassade wurden asbesthaltige Platten entfernt und ein Wärmedämmverbundsystem aufgebracht.

Im Untergeschoss sind nun die gesamte Haustechnik sowie zwei Aufenthaltsräume für die Studenten, ein Kofferlager und eine Waschküche untergebracht.

Das Erdgeschoss sowie das 1. Obergeschoss sind mit einer Gesamtfläche von ca. 2.000m² an den Landkreis Ostalb vermietet.

Das 2. bis 11. Obergeschoss bildet den eigentlichen Turm, wobei jedes Geschoss identisch ausgebaut wurde. Dabei bildet ein Kernbereich die allgemein zugänglichen Räume, die Zimmer sind außenliegend angeordnet. Jedes Zimmer ist mit einem eigenen Bad ausgestattet.

Die Geschosse sind über ein Treppenhaus und außenliegende Laubengänge bzw. über zwei im Kernbereich angeordnete Aufzüge zu erreichen. Im Sockelbau selbst sind drei Treppenhäuser und ein Aufzug disponiert.

Im 12. Obergeschoss, welches als zurückgesetztes Bauwerk auf dem Dach des 11. Obergeschosses angesiedelt ist, befinden sich die Technikzentrale und der Raum für die Aufzugstechnik.

Auf dem Dach des 11. Obergeschosses ist das Lüftungsgerät für die kontrollierte Wohnraumlüftung der Studentenwohngruppen installiert.

Herausforderung:

Die Herausforderung lag in der Belieferung des 35 Meter hohen Turms mit Baumaterial. Diese wurde mit einem Bauaufzug gelöst, mit welchem jedes Geschoss angefahren werden konnte.